Verkaufsstand Fischerweg

 

Im Frühling 2016 plante das Bau- und Verkehrsdepartement eine Buvette auf der Kanzel oberhalb der Fähre. Gegen die Betreiberausschreibung wehrten sich mehrere Anwohnende mit Einsprachen, deren eine nach Ablehnung durch die kantonalen Instanzen bis ans Bundesgericht gezogen wurde. Als Kompromiss wurde anstelle der permanenten Installation einer Buvette ein mobiler Verkaufsstand ausgehandelt. Der VRK setzte sich erfolgreich dafür ein, dass dieser Verkaufsstand so angeordnet wurde, dass der wunderbare kleine Platz erhalten bleibt und dass weder der Basiliskenbrunnen noch die Mehrheit der Parkbänke weichen mussten.

 

Der als Verkaufsstand umgebaute Pferdeanhänger erfreut sich grosser Beliebtheit, sei es dank des attraktiven Angebots von Getränken und Delikatessen oder wegen der stets guten Laune der beiden Betreiberinnen. 

 

Auch für das Problem der Stromversorgung ist eine Lösung in Sicht. Derzeit muss noch ein Dieselgenerator den Strom für Kühlschrank, Kaffeemaschine und Beleuchtung herstellen. Obwohl in einem lärmabsorbierenden Gehäuse eingepackt, erzeugt dieser ein dauerndes Geräusch, das die Anwohnenden zu Recht stört. Der VRK hat vom BVD die Zusicherung erhalten, dass die Installation des Stromanschlusses an die Hand genommen wird.


Buvetten

 

Für die Oetlinger Buvette und die Dreirosen  Buvette wurden 2021 nach einer Ausschreibung die Pachtverträge erneuert bzw. neu vergeben. Das Erscheinungsbild und die Betriebsbedingungen der Buvetten sind aus den Auflageprojekten der Allmendverwaltung ersichtlich. Die Planauflage läuft vom 12.01. bis 11.02.2022."

 


Planauflagen

Download
220112 Oetlinger Buvette Planauflage.pdf
Adobe Acrobat Dokument 18.1 MB
Download
220112 Dreirosen Buvette Planauflage (1)
Adobe Acrobat Dokument 7.3 MB